Das Wichtigste über Zahnersatz
Schritt für Schritt zur optimalen Versorgung

Die Erstellung Ihres Zahnersatzes erfordert viele einzelne Schritte. Neben den Beratungsgesprächen, gegebenenfalls einer Farbbestimmung im Labor und der eigentlichen Erstellung des Zahnersatzes muß der Zahnarzt einige Vorarbeiten in Ihrem Mund leisten, die nicht immer angenehm und vollkommen schmerzfrei sind.

Vielleicht hilft Ihnen ein kleiner Überblick über die einzelnen Behandlungsschritte ein bißchen weiter, auch wenn die Vorgehensweise Ihres Zahnarztes sich an die Gegebenheiten anpaßt und etwas abweichen kann.
  1. Eingehende Untersuchung und Röntgenaufnahme
  2. Therapeutische Maßnahmen und/oder chirurgische Eingriffe
  3. Vorabdruck Ihrer Mundsituation mit Abformmasse; Beschleifen des Zahnes und Bißregistrierung
  4. Präzisionsabformung der präparierten Stümpfe und der Restzähne; Erstellung und Eingliederung eines Provisoriums, um die präparierten Zähne zu schützen
  5. Zwischenanproben des neuen aber unvollständigen Zahnersatzes
  6. Provisorische Zementierung
  7. Definitive Eingliederung Ihrer neuen Zähne
Auch die Dritten Zähne leisten Schwerstarbeit

Ihr Zahnersatz übernimmt viele wichtige Funktionen in Ihrem Leben. Er bestimmt Ihre Kaufunktion, Ihre Verdauung, Ihr Aussehen, Ihre Mimik, Ihre Aussprache, ja sogar oftmals Ihre Psyche, also in großem Maße Ihr persönliches und körperliches Wohlbefinden.

Im Laufe der Zeit muß Ihr Zahnersatz unvorstellbares leisten. Täglich wird er einige tausendmal belastet und hat dabei unglaublichen Kräften zu widerstehen. Das Volumen der jährlichen Kaulleistung würde Sie bestimmt sehr überraschen. Schon deshalb ist es wichtig, daß Sie mindestens 2 mal im Jahr bei Ihrem Zahnarzt vorbeischauen.

Achten Sie auch bei Ihren "Dritten Zähnen" auf eine regelmäßige und sorgfältige Mundhygiene. Es zahlt sich für Sie aus.